Deutsch | English | Français - CHF | EUR | USD
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
 Sie befinden sich in - Home - Patienteninformation zu Passelyt
Patienteninformation zu Passelyt®:Gebro Pharma AG
Vollst. PatinformationHeatmap anzeigenDrucken
Gal.Form/Ther.Gr.Eigensch.Kontraind.SchwangerschaftDos./Anw.Unerw.WirkungenGewöhnliche H.Zusammens.
PackungenVerteilerSwissmedic-Nr.ZulassungsinhaberStand d. Info.

AMZV 9.11.2001

Pflanzliches Arzneimittel 

Was ist Passelyt und wann wird es angewendet?

Passelyt ist ein Pflanzenpräparat, das durch schonende Extraktion aus dem Kraut der Passionsblume (Passiflora incarnata) gewonnen wird. Es beruhigt und entspannt, ist als Tagesberuhigungsmittel geeignet bei Nervosität, Reizbarkeit und hilft, vor dem Schlafengehen eingenommen, bei nervös bedingten Einschlafstörungen.

Wann darf Passelyt nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Für Kinder nicht geeignet. Nicht einnehmen bei ernsthafter Erkrankung der inneren Organe. Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe. Passelyt enthält 60 Vol.-% Alkohol. Bei Beachtung der Dosierempfehlung werden bei jeder Einnahme ca. 0,6 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u.a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirngeschädigten, Schwangeren, Stillenden sowie bei Kindern. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann beeinträchtigt oder verstärkt werden.
Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen.

Darf Passelyt während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen/angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Passelyt?

Erwachsene: bis 5× täglich 20 Tropfen mit etwas Flüssigkeit oder auf Zucker. Bei nervösen Schlafstörungen 10-20 Tropfen vor dem Zubettgehen mit etwas Flüssigkeit (nicht unverdünnt einnehmen).
Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Passelyt haben?

Von Passelyt sind bei vorschriftsgemässer Anwendung bisher keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Passelyt muss verschlossen und für Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.
Passelyt nicht über 25 °C (Raumtemperatur) aufbewahren.
Flasche in der Faltschachtel aufbewahren.
Ein eventuell vorhandener Bodensatz ist ohne Einfluss auf die Wirksamkeit. Es handelt sich dabei um Ballaststoffe aus dem Pflanzenauszug.
Passelyt darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Passelyt enthalten?

Passelyt enthält einen alkoholischen Auszug (60 Vol.-%) aus der Passionsblume (Herb. Passiflorae incarnatae). 1 ml Passelyt entspricht 0,23 g getrocknetem Kraut, sowie Aromatica: Orangenschalen (Cort. Aurantii dulc.), Ceylonzimtrinde (Cort. Cinnamomi ceyl.) und Melisse (Fol. Melissae). 1 ml Passelyt entspricht ca. 19 Tropfen.
Alkoholgehalt 60 Vol.-%.

Wo erhalten Sie Passelyt? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.
Packungen zu 30 und 100 ml.

Zulassungsinhaberin

Gebro Pharma AG, 4410 Liestal.

49287 (Swissmedic).

GEBRO

Stand der Information

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2002 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.
-

LGPL2017 ywesee.com, Commit-ID
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home