ch.oddb.org
 
Analysen | Apotheken | Arzt | Interaktionen | Medikamente | MiGeL | Services | Spital | Zulassungsi.
 Sie befinden sich in - Home - Fachinformation zu Repatha
Fachinformation zu Repatha:Amgen Switzerland AG
Vollst. FachinformationDDDÄnderungen anzeigenDrucken
Zusammens.Galen.FormInd./Anw.mögl.Dos./Anw.Kontraind.Warn.hinw.Interakt.Schwangerschaft
Fahrtücht.Unerw.WirkungenÜberdos.Eigensch.Pharm.kinetikPräklin.Sonstige H.Swissmedic-Nr.
PackungenReg.InhaberStand d. Info.

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten
Da keine Kompatibilitätsstudien durchgeführt wurden, darf dieses Arzneimittel nicht mit anderen Arzneimitteln gemischt werden.
Haltbarkeit
Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.
Besondere Lagerungshinweise
Im Kühlschrank lagern (2 °C-8 °C).
Nicht einfrieren.
Nach Entnahme aus dem Kühlschrank kann Repatha bei Raumtemperatur (bis 25 °C) in der Originalverpackung aufbewahrt werden und muss innerhalb von 1 Monat verwendet werden.
In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Hinweise für die Handhabung
Klare bis opaleszente, farblose bis gelbliche Lösung, praktisch frei von Partikeln.
Repatha 140 mg Injektionslösung in vorgefülltem Pen
1 ml Lösung in einem vorgefüllten Pen zum Einmalgebrauch mit einer Spritze aus Typ I-Glas mit Edelstahl-27-Gauge-Nadel.
Die Nadelkappe des vorgefüllten Pens besteht aus trockenem Naturkautschuk (ein Latex-Derivat).
Repatha 420 mg Injektionslösung in einer Patrone
3.5 ml Lösung in einer Patrone zum Einmalgebrauch hergestellt aus einem zyklischen Olefin-Polymer, mit einem Septum und Kolben aus Elastomer als produktberührende Materialien sowie einer Kappe aus Harz. Die vorgefüllte Patrone ist mit einer ausziehbaren Schraubvorrichtung ausgestattet und mit einem Verabreichungsgerät zusammen verpackt. Die Flüssigkeitspassage im Verabreichungsgerät besteht aus Edelstahl und DEHPfreiem Polyvinylchlorid und einer Edelstahl-29-Gauge-Nadel. Das Verabreichungsgerät enthält Silberoxid-Zink-Batterien und ist mit einer selbstklebenden Folie aus Polyesterband und einem Acrylatklebstoff ausgestattet. Das Verabreichungsgerät ist ausschliesslich für die Verwendung mit der 3.5 ml vorgefüllten Patrone konzipiert.
Art der Anwendung
Repatha ist zur subkutanen Injektion in den Bauch, Oberschenkel oder Oberarm bestimmt. Die Injektionen sollten an wechselnden Stellen verabreicht werden. Hierbei sollten Stellen vermieden werden, an denen die Haut schmerzempfindlich, verletzt, gerötet oder verhärtet ist. Repatha darf nicht intravenös oder intramuskulär verabreicht werden.
Repatha 140 mg Injektionslösung in vorgefülltem Pen
Die 420 mg Dosis einmal monatlich oder alle 2 Wochen sollte mittels drei vorgefüllten Pens nacheinander innerhalb von 30 Minuten verabreicht werden.
Repatha 420 mg Injektionslösung in einer Patrone
Die 420 mg Dosis einmal monatlich oder alle 2 Wochen sollte mittels einer Patrone mit dem automatischen Minidosierer verabreicht werden.
Repatha ist zur Verabreichung durch den Patienten selbst bestimmt.
Repatha darf nur durch Personen verabreicht werden, die darin geschult wurden.
Für den einmaligen Gebrauch bestimmt.
Vor der Verabreichung ist die Repatha-Lösung optisch zu prüfen. Wenn die Lösung verfärbt ist oder Klumpen, Flocken oder gefärbte Partikel enthält, darf sie nicht injiziert werden. Um Beschwerden an der Injektionsstelle zu vermeiden, ist vor der Injektion abzuwarten, bis das Arzneimittel Raumtemperatur erreicht hat (bis zu 25 °C). Der Inhalt ist vollständig zu injizieren. Der vorgefüllte Pen wie auch die Patrone mit automatischem Minidosierer sind darauf ausgelegt, die gesamte festgelegte Dosis abzugeben.
Nicht verwendetes Arzneimittel oder Abfallmaterial ist entsprechend den nationalen Anforderungen zu entsorgen.

LGPL2017 ywesee.com, Commit-ID
Einstellungen | Hilfe | FAQ | Anmeldung | Kontakt | Home